Das Projekt

Fluktuation ist eine temporäre Ausstellung und Aktions-Plattform im öffentlichen Raum. Sie ermöglicht die unkomplizierte und einfach zugängliche Art der Auseinandersetzung mit dem Thema Flucht. In einem visuell und akustisch bespielten Container entstehen Raumerlebnisse zu den Aspekten Heimat, Kultur und Fakten im Kontext von Flucht. In Zusammenarbeit mit Partnern aus den Bereichen Migration, Integration und Anti-Rassismus werden Veranstaltungen angeboten. Mit zehn Standorten im öffentlichen Raum in Basel und Zürich wird das breite Zielpublikum erreicht.

Fluktuation bietet Platz, Denkmuster kritisch zu hinterfragen, vermittelt punktuell Hintergrundwissen und fördert den Austausch zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Sie zeigt, dass der Reichtum verschiedener Kulturen nebeneinander und miteinander existieren kann.

Zur Webseite: www.fluktuation.world

Stand der Dinge

22.06.2017

Fluktuation startete am 6. Mai 2017 nass und erfolgreich im Holzpark Klybeck in Basel-Stadt. Die Ausstellung wanderte am 26. Mai nach Zürich. Am 27. Mai eröffneten wir die Ausstellung im Irchelpark in Zürich.

Bilder zur Ausstellung im Stadtraum auf den verschiedenen Plätzen sind hier zu finden: www.fluktuation.world/bilder.